net|able mit Sicherheit
Ihr kompetenter Partner

Tipps, die Sie vor Hackern schützen


Die Firma net|able erklärt Ihnen, wie Sie sich und Ihre Daten effektiv schützen können.


Durch den Hackerangriff auf die Telekom wurden seit Sonntag ca. 900.000 Router lahmgelegt. Schützen Sie Ihre Unternehmensdaten effektiv vor Angriffen von außen.


UPDATES: Bringen Sie alle Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, regelmäßig auf den neuesten Stand. Nur so kann verhindert werden, dass Hacker längst bekannte (und eventuell schon geschlossene) Sicherheitslücken nutzen.


VIRENSCHUTZ: Auf Computern, Notebooks, Tablets und Smartphones sollte ein aktuelles Virenschutz-Programm installiert sein. Wichtig: Um Angriffe abwehren zu können, braucht auch diese Software regelmäßige Updates.


BACKUPS: Datensicherungen helfen, wichtige Dateien wiederherstellen zu können, wenn ein Hacker-Angriff den Computer lahmgelegt hat. Optimal ist ein Netzwerkspeicher (NAS), der regelmäßig Backups in einen Cloudspeicher überspielt. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot hierzu.


PASSWÖRTER: Ein sicheres Passwort sollte Zahlen, Sonderzeichen und Groß- und Kleinbuchstaben enthalten, keinen direkten Bezug zum Besitzer haben (z.B. den Namen von Kindern). Richten Sie für jeden Dienst ein eigenes Passwort ein, das Sie auch regelmäßig ändern – z.B. immer dann, wenn Sie sich eine neue Zahnbürste kaufen! Aktivieren Sie wo möglich die „Zwei-Wege-Authentifizierung“ (zusätzlicher Sicherheits-Code kommt per SMS).


LOGIN-DATEN: Speichern Sie nie Zahlungsdaten, wie etwa die Logins für Ihr Online-Banking und die dazugehörigen PINs, auf einem Rechner oder Smartphone!


MAILS: Klicken Sie nicht auf Mail-Anhänge von unbekannten Personen oder auf Dateien, deren Endungen Sie nicht kennen. Im Zweifel gilt: Lieber löschen! Das gilt auch für Mails, die Sie dazu auffordern, persönliche Daten auf einer Webseite einzugeben.


SOZIALE NETZWERKE: Posten Sie keine Bilder von Personalausweis, Pass, Führerschein oder anderen persönlichen Dokumenten in sozialen Netzwerken. Solche Posts sind eine Einladung für Datendiebe!
(Quelle: BILD Zeitung vom 29.11.2016 & netable V. Frank Passwortsicherheit)


Wer haftet bei einem Hacker-Angriff? Meist niemand. Denn die Hacker sind für Schadenersatz selten greifbar. Verbraucherschützer raten im aktuellen Fall: Machen Sie entstandene Kosten (mit Belegen) bei der Telekom geltend. Vielleicht ist das Unternehmen kulant.


Wie gefährlich werden Hacker in der Zukunft? Die Zukunft der Cyber-Kriminalität sieht leider rosig aus. Ihre Umsätze werden auf mehrere Milliarden US-Dollar geschätzt, der Schaden geht in die Billionen. Und es entstehen ständig neue Dienste und Produkte, die gehackt werden können. 2018 sollen mehr Geräte als Menschen im Internet sein – die meisten haben derzeit keinen aktiven Hacker-Schutz. Ähnlich sieht es beim autonomen Fahren aus. Ohne Schutz können Hacker die Autos nicht nur orten und verfolgen, sondern sogar fernsteuern.


Die größte Bedrohung dürften jedoch Cyber-Attacken auf die Infrastruktur von Staaten sein. So fürchten Experten schon heute, dass Hacker ganze Städte lahmlegen könnten.


Unser Expertenrat: Sichern Sie sich ab!


Das Maximum an Sicherheit für Ihre Unternehmensdaten erhalten Sie mit dem na|ss NetWorkboxrouter. Dieser innovative Router sichert Ihr Unternehmensnetzwerk ab vor neugierigen Blicken und schützt nachhaltig gegen unerwünschte Angriffe von außen und innen. Weitere Informationen finden lesen hier

Live chat