net|able mit Sicherheit
Ihr kompetenter Partner

Passwortschutz: hilfreiche Tipps


Der vorausschauende Umgang mit Passwörtern schützt Ihren PC, Ihr Netzwerk und Ihre Daten vor missbräuchlichen Zugriff. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Daten bestmöglich vor illegalem Zugriff schützen können.


Kennen Sie das Problem? Sie sitzen vor dem PC und wollen sich in Ihren Router oder bei eBay einloggen und es kommt die Meldung – Passwort falsch. Durchschnittlich hat jeder Nutzer 2 Dutzend Passwörter, die er sich merken muss. Neben Zugangscodes für WLAN und PC müssen Sie sich in sozialen Netzwerken mit Passwort einloggen oder für das Online-Banking die Login-Daten parat haben.


Viele machen sich das Leben leicht und verwenden deshalb stets dasselbe Passwort für alle Anwendungen. Diese Vorgehensweise ist jedoch sehr gefährlich, denn bekommt ein Betrüger Ihr Schlüsselpasswort heraus, dann kann er sich auf einer Vielzahl von unterschiedlichen Seiten anmelden und schlimmstenfalls Ihr Konto plündern.


Insbesondere sogenannte Phishing-Versuche per E-Mail und bei Facebook sind dramatisch angestiegen. Die Betrüger haben es vor allem auf PayPal oder Facebook-Logins abgesehen. Auch Unternehmer sind oftmals nur unzureichend vor dem Diebstahl von Kennwörtern geschützt.


So schützen Sie Ihre Passwörter effektiv:

  1. Aufbau eines Kennwortes: Ihre Kennwörter sollten mindestens 8 Zeichen lang sein, Sonderzeichen, Zahlen und Großbuchstaben enthalten und in keinem Lexikon vorkommen.
  2. Ein Konto – ein Passwort: Nutzen Sie stets unterschiedliche Passwörter. Sie sollten niemals dasselbe Passwort für mehrere Konten verwenden.
  3. Regelmäßige Aktualisierung: Erneuern Sie Ihre Passwörter regelmäßig – mindestens jedoch einmal im halben Jahr. Es reicht nicht aus nur einzelne Buchstaben zu wechseln oder die Passwörter unter den verschiedenen Accounts zu tauschen. Wählen Sie besser ein völlig neues Passwort aus.
  4. Die optimale Passwortverwaltung: Um sich die vielen Passwörtern zu merken und nicht den Überblick zu verlieren, verwenden Sie eine Passwortverwaltung-Software. Ihre Passwörter können Sie dann bequem vom PC, online oder vom Handy abrufen.
  5. Geben Sie Ihre Passwörter niemals an: Ganz gleich, wer um Ihr Passwort bittet, ob per E-Mail oder bei Facebook – geben Sie niemals Ihr Passwort an. Vor allem nicht, wenn Unbekannte zur Sicherheitskontrolle um Preisgabe Ihrer Passwörter oder Bankdaten bitten.


Nutzen Sie diese Tipps, um Ihre persönlichen Daten vor Unbefugten zu schützen!

E-Mail anfrage senden